Füll Mal – Eine Gründerin erobert die Eifel mit ihrem Unverpackt Laden auf Rädern

Podcast #2 Jessica Thijs
Photo by leuchtturmartig Messe und Event GmbH

Das Konzept des Unverpackt Ladens ist mittlerweile, dank aufkommendem Hang zum nachhaltigeren Leben, vielen ein Begriff. Doch auch dieses Konzept lässt sich weiterentwickeln, wie eine junge Gründerin aus der Vulkaneifel eindrucksvoll unter Beweis stellt. Jessica Thijs betreibt seit August 2019 ihren Unverpackt Laden auf Rädern mit dem treffenden Namen Füll Mal.

Sie und ihr Truck sind seitdem, zur Freude aller Menschen mit einem geschärften Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Woche für Woche auf vielen Märkten in der Eifel unterwegs. Dort bietet sie ihren Kunden über 100 unverpackte Produkte an, darunter Grundnahrungsmittel, Drogerieprodukte und auch Kosmetikartikel.

Dem Verpackungswahn entgegenwirken

Jessica folgt der Vision, dem allgegenwärtigen Verpackungswahn entgegenzuwirken. Dafür schafft sie mit ihrem mobilen „Füll Mal“-Truck im ländlichen Raum die Möglichkeit, regional, saisonal, nachhaltig und ganz ohne Verpackung einzukaufen. Insbesondere die mobile Komponente hebt ihr Startup dabei deutschlandweit von der Masse der Unverpackt Läden ab.

Dass ihr Konzept von Erfolg gekrönt ist, belegen nicht zu letzt ein zweiter Platz beim Gründerinnenfest der IHK Trier und die Würdigung des Gründungskonzeptes durch die Initiatoren des Pioniergeist 2019.

In dieser Podcastfolge spricht sie über ihre anfänglichen Herausforderungen, Hürden bei der Finanzierung, das Thema Frauen und Gründung sowie über den Alltag in einem Unverpackt Laden auf Rädern.

Alle Themen des Podcasts mit Jessica Thijs im Überblick

00:56 Min. | Die Idee zum Unverpackt Laden.

01:36 Min. | Durch Zufall auf den Truck gestoßen.

02:22 Min. | Das Konzept von Füll Mal.

02:55 Min. | Aktuelle Standorte des Füll Mal Trucks.

03:44 Min. | Die Bedeutung von Nachhaltigkeit als Ausgangspunkt der Gründungsidee.

05:07 Min. | Wie die Idee zum Unverpackt Laden entstand.

06:00 Min. | Der berufliche Werdegang.

06:29 Min. | Gründung schafft bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

07:05 Min. | Reaktion des Umfeldes auf die Gründung.

08:01 Min. | Unterstützung durch Freunde, die WFG Vulkaneifel und die IHK Trier in der Gründungsphase.

09:19 Min. | Die Hürden der Finanzierung.

10:30 Min. | Die größten Herausforderungen in der Gründung.

12:09 Min. | Zweifel an der eigenen Gründungsidee.

13:51 Min. | Kunden in der Eifel müssen an die Idee des Unverpackt Ladens gewöhnt werden.

14:33 Min. | Eine Generation als Umweltsünder?

15:41 Min. | Shampoo kann man unverpackt verkaufen.

17:05 Min. | Geschäft lebt auch von der Gründerinnengeschichte.

17:56 Min. | Frauen, Gründungen, Netzwerke und Rollenverteilungen.

20:25 Min. | Wie läuft es in der Gründung aktuell?

21:00 Min. | Die Produktpalette des Unverpackt Ladens auf Rädern.

22:36 Min. | Pläne für die Zukunft.

23:48 Min. | Der Unverpackt Laden auf Rädern als Alternative zu den aussterbenden Dorfläden.

26:14 Min. | Reaktion des Umfeldes heute nach der Gründung.

28:04 Min. | 24/7 ist nicht notwendig.

29:52 Min. | Geht die Kalkulation auf?

32:18 Min. | Tipps für Gründerinnen in der Region Trier und speziell in der Vulkaneifel.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihrem Chef, Team oder Netzwerk!

Christoph Bredemeyer

Christoph Bredemeyer

Christoph Bredemeyer ist ein ausgezeichneter Veranstaltungskaufmann, erfahrener Marketeer und leidenschaftlicher Netzwerker. Er hatte die Idee zum Wirtschaftsgipfel Region Trier und veranstaltet mit seiner Agentur leuchtturmartig Messe und Event GmbH dieses herausragende wirtschaftliche Großereignis im Messepark Trier. Außerdem führt er als Gastgeber durch den WGRT Podcast Flieten, Viez und Ideen.

Jetzt diese Artikel lesen