Region Trier – Welche Orte und Landkreise gehören dazu?

Schloss Malberg im Landkreis Bitburg-Prüm, Teil der Region Trier.

Image by Peter H from Pixabay

Immer wieder taucht im Zusammenhang mit dem nahenden Wirtschaftsgipfel die Frage auf, wie die Region Trier genau definiert wird und welche Landkreise und Städte dazu zählen? Bei der Beantwortung dieser Frage orientieren wir uns an den sogenannten Planungsregionen in Rheinland-Pfalz. Diese eindeutig abgrenzbaren geografischen Flächen dienen der vereinfachten Regionalplanung der verschiedenen Bezirke des Landes.

Die Region ist vielen noch bekannt als ehemaliger Regierungsbezirk

Das als Region Trier bezeichnete Gebiet, ist der ehemals bekannte Regierungsbezirk, die heutige Planungsregion Trier. Ihr werden per Definition die folgenden Städte und Landkreise zugeordnet:

Das 4.925,83 km² große Gebiet mit seinen fast 530.000 Einwohnern entspricht sowohl der Postleitregion 54, als auch dem Zuständigkeitsbereich der Industrie- und Handelskammer Trier und Handwerkskammer Trier. Und bietet uns damit eine eindeutig anwendbare Abgrenzung z.B. bei der Zulassung von Ausstellern zur Messe des Wirtschaftsgipfels.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihrem Chef, Team oder Netzwerk!

Uns folgen und nichts verpassen!

Ihre Werbung an dieser Stelle? Kein Problem, schreiben Sie einfach eine E-Mail an werben@wgrt.de