Teilnehmer entscheiden über Inhalte des Wirtschaftsgipfels

Photo by Marvin Meyer on Unsplash

Damit der Wirtschaftsgipfel Region Trier sein Ziel, die regionale Wirtschaft zu stärken, erreichen kann, müssen sich alle Inhalte eng an den Bedürfnissen und Herausforderungen unser regionalen Unternehmen orientieren. Diese sind innerhalb der Region von Branche zu Branche durchaus unterschiedlich. Weshalb es von immenser Bedeutung ist, hier den genauen Bedarf zu ermitteln.

Auf Grund der großen Unterschiede zwischen den individuellen Interessen, lohnt es sich schon bei der Planung und Organisation des Wirtschaftsgipfels mit den Ausstellern, Referenten und Teilnehmern zusammenzuarbeiten. Denn wir müssen ehrlich mit uns selbst sein: Keiner ist in der Lage die individuellen Anforderungen einer Zielgruppe so eindeutig zu benennen, wie die Zielgruppe selbst. Das möchten wir gerne nutzen.

Mit dem Co-Creation Managementansatz nützliche Synergieeffekte erzeugen

Uns ist es sehr wichtig, dass der Wirtschaftsgipfel für Sie, egal in welcher Form und mit welcher Erwartung Sie teilnehmen werden, eine zielführende Veranstaltung ist. Deshalb wollen wir Sie im Rahmen einer weitreichenden Co-Creation an der Gestaltung des Wirtschaftsgipfels beteiligen. So möchten wir gewährleisten, dass diese Veranstaltung Ihren Ansprüchen und persönlichen Zielen tatsächlich gerecht wird.

Ihre vielen Möglichkeiten den Wirtschaftsgipfel aktiv mitzugestalten

Auf unserer Website finden Sie Formulare zu den verschiedenen Bereichen des Wirtschaftsgipfels, über die Sie uns Ihre Anregungen, Ideen und Wünsche jederzeit mitteilen dürfen. Außerdem haben Sie auf unserer Facebook Page und auf unserem Instagram Profil immer wieder die Möglichkeit an verschiedenen Umfragen rund um die Gestaltung des Wirtschaftsgipfels teilzunehmen.

Darüberhinaus geben wir Ihnen auf der Seite „Mitmachen“ regelmäßig die Gelegenheit bei unterschiedlichen Aktionen sehr tief in die Gestaltung unserer Veranstaltung eingreifen zu können. Und wem das noch nicht genug ist, dem empfehlen wir wärmstens die Teilnahme an unseren kommenden WGRT Sessions in Trier, Saarburg, Bitburg, Wittlich und Daun.

Neben spannenden Keynotes zu unseren Schwerpunktthemen Arbeit, Digitalisierung, Gründung und Nachhaltigkeit, erhalten Sie auf diesen Veranstaltungen die Möglichkeit eigene Problemstellungen und Lösungen zu platzieren und zu diskutieren. Außerdem haben Sie die Chance mit dem Veranstalter des Wirtschaftsgipfels Christoph Bredemeyer persönlich ins Gespräch zu kommen. Nutzen Sie dies und machen Sie den Wirtschaftsgipfel zu Ihrem Event!

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihrem Chef, Team oder Netzwerk!

Uns folgen und nichts verpassen!

Ihre Werbung an dieser Stelle? Kein Problem, schreiben Sie einfach eine E-Mail an werben@wgrt.de